Donnerstag, 16. August 2012

Checkliste: Das kann man falsch machen bei 10wbc


Wie wir alle wissen gibt es zwischendrin irgendwann eine Plateau-Phase, in der sich der Körper von der Fettverbrennung erholt.

Wenn sich auf der Waage nichts Nennenswertes bewegt, kann das demotivierend wirken. 


Und - zumindest finde ich das - auch verunsichern.
Man fragt sich: "Mache ich alles richtig? Oder mache ich etwas falsch?"

Manchmal kommen einem die 10 Wochen wie eine Ewigkeit vor, vor allem, wenn bei 32°C jemand gerade mit einer Eistüte an einem vorbei läuft...

Aber - würde man einen Fehler machen, und deswegen der Erfolg ausbleiben, dann sind die 10 Wochen doch sehr kurz, um den Folgen möglicherweise noch entgegen zu steuern.


Deshalb habe ich eine Liste zusammengefasst von allen Fehlern, von denen ich bisher gelesen habe.

Eine Checkliste, die man bei ausbleibendem Erfolg durchgehen kann, damit man entspannter mit der Plateau-Phase umgehen kann. 






Ausnahmen

Bei einigen habe ich gelesen, sie würden sich selbst Ausnahmen genehmigen.

Ich selbst bin bisher standhaft geblieben, und habe auf diese verzichtet.
Ausnahmen sind vor allem dann ein echter Fehler, wenn man eine Regelmässigkeit drin hat.
Trinkt man seine geliebte Tasse Milchkaffee weiter wie bisher, am schlechtesten noch ein paar davon über den Tag verteilt, dann erhält der Körper nie die Chance, den Zustand des Fettverbrennens überhaupt zu erreichen. Der Erfolg MUSS also ausbleiben.

Schwach werden

In gewisser Weise habe ich Verständnis für jene, die in den 10 Wochen einmal oder gelegentlich schwach werden. Ich denke, das ist eine Frage der Selbstdisziplin. Es wird niemand da sein, der einem auf die Finger haut. (Es sei denn, man hat seinen Mann überredet, gegen seinen Willen bei dem Programm mitzumachen und wird unglücklicherweise nachts am Kühlschrank mit dem Joghurtlöffel im Mund erwischt ^^)
Der einzige, den man dabei übers Ohr haut, ist man selbst. Deshalb muss jeder wissen, ob er sich das antun will. Wer sich selbst als jemand kennt, der gerne mal schwach wird, sollte sich auf jeden Fall Alternativen suchen, wie er das umgehen kann
(Vanille riechen bei Süssjieper, oder eine Essiggurke essen).


Frühstück (dank an Gaby für den Hinweis!)
Viele Leute haben Problem mit dem Frühstück. Morgens schon was essen... Es gibt auch genügend Studien, dass die Kinder heute in beträchtlicher Zahl "ungefrühstückt" in die Schule gehen, und - soweit ich erinnere - war das bei mir schon so. Ich bin kein Frühstücker. Ausser vielleicht am Wochenende in Form eines Brunchs. Das Frühstück ist aber ein wichtiger Baustein des Programms, denn der Körper muss gleich auf Touren kommen. Die Faustregel besagt, man solle spätestens eine halbe Stunde nach dem Aufstehen etwas essen. Bei einigen (Schichtdienst) ist das natürlich schwierig. Ich selbst habe mir bisher so beholfen, dass ich eine Tüte unbehandelte Cashew-Kerne neben dem Bett stehen habe und das erste was ich mache, ist eine Handvoll davon zu essen. Andere Nüsse gehen natürlich auch, aber ich mag die am Liebsten. Und dann - wann immer es irgendwie möglich ist - hau ich mir innerhalb dieser halben Stunde 2 Eier in die Pfanne und mach mir ein Rührei. Gemäss dem Focusbericht, auf den das Schnellwahl-Gadget verweist sind Eier zum Frühstück eine wissenschaftlich nachgewiesene Hilfe beim Abnehmen.

Abendessen
Was leider nicht sehr deutlich aus den Unterlagen hervorgeht ist die Tatsache, dass man am Abend unbedingt Eiweiss/Proteine zu sich nehmen sollte. Wer meint, dass nur Gemüse reicht, wird weniger Erfolg haben. Der Grund dafür ist, dass der Körper das Eiweiss quasi als eine Art Schlüssel braucht, um nachts im Schlaf die Fettzellen "aufzuschliessen" und zu verbrennen.

Zutatenliste

Ein weiterer typischer Fehler, der mir selbst am Anfang mehrmals unterlaufen ist, ist die Zutatenliste beim Einkauf nicht anzuschauen. Es ist unglaublich, in welchen Lebensmitteln heutzutage Zucker eingebaut ist. Und dann wird er noch getarnt unter Begriffen wie Dextrose, etc. Mein Tipp: Schaut ALLE Produkte an. Ich hätte z.B. niemals erwartet, dass im Katenschinken oder in Senf Zucker ist...

Hülsenfrüchte
Ich persönlich hatte gelegentlich Schwierigkeiten, einmal am Tag die empfohlene Ration von 5 EL Hülsenfrüchten zu essen. Nicht, dass ich sie nicht mag. Ok, einige mag ich tatsächlich nicht. Aber die übrig gebliebenen sorgen mit der Zeit für Eintönigkeit. Deshalb empfehle ich Euch, gerade zum Thema Hülsenfrüchte möglichst viele Rezeptvarianten zu suchen. Denn auch dieser Baustein ist elementar für den Erfolg. Und immer dran denken, morgens oder mittags ok, abends besser nicht.

Wiegen

Wie wir wissen sollten wir uns am Morgen des Loadtages wiegen, und das regelmässig.
Aber wollte mir einer erzählen, dass er sich nicht in den anderen 6 Tagen neugierig auf die Waage schleicht... ich würde ihm nicht glauben. Eigentlich ist ja auch nichts auszusetzen gegen die Kontrolle des Erfolgs. Eigentlich. Denn tatsächlich schwankt das Gewicht über die Woche immens. Soweit ich gelesen habe bei Frauen noch viel mehr, vor allem um die Tage herum. (gemäss Info von Nicole bringen die Wassereinlagerungen vor der Periode Unterschiede bis zu 1,5 kg! - Danke Nicole für diese Ergänzung!)

Doch diese Praxis birgt eine Gefahr: Man kann sich damit unglaublich demotivieren.
Denn wenn gerade am Anfang das Gewicht wieder über das Ausgangsgewicht geht oder der schon erreichte Erfolg wieder "aufgefressen" wird durch diese Schwankungen, beginnt man zu überlegen, ob man aufgeben soll und wieder in den alten Trott fallen soll. Meine Empfehlung: Ich weiss, Ihr werdet es kaum schaffen, nicht zwischendurch mal die Waage zu besuchen, ich kann das auch nicht. Aber - wenn ihr es tut - habt im Kopf, dass die Schwankungen normal sind, und dass dieses Zwischenwiegen absolut kein zuverlässiges Mittel ist, den Erfolg zu messen.


Hungern
Einige denken: "Wenn ich weniger esse, dann steigere ich den Erfolg." 

Das ist ein fataler Irrtum! Erstens macht man sich anfällig für das Süssgespenst oder Demotivation, und zweitens passiert im Körper noch etwas anderes: Er "lernt": Scheisse, Hungersnot. Und anstatt in den Fettverbrennungsmodus zu gelangen geht er in den Notfallmodus. In dem kann man nicht abnehmen. Und man fühlt sich absolut Mist.
Kopfweh, Schwäche etc sind die Folgen.

Zu wenig Mahlzeiten

In Anlehnung an den Fehler "Hungern" ist auch das Auslassen von Mahlzeiten ein Fehler.
Man sollte sich dringend an die Vorgaben halten: Mindestens 3 Mal, wenn man Hunger verspürt 4 Mal am Tag. Punkt. Sonst kommt es zu den gleichen Problemen wie "Hungern".


Nicht genug Trinken
Eine eiweisslastige Ernährung entzieht dem Körper Wasser. Das sind u.a. die Kilos, die am Anfang so schnell verloren gehen. Und die uns so viel öfter aufs Häusschen mit dem Herz treiben. Ein dehydrierter Körper schaltet ebenfalls in den Notfallmodus. Abgesehen von der Tatsache, dass er es einem mit Kopfweh, Schwäche, Unwohlsein dankt hindert das den Erfolg sehr und ist auch schlecht für die Gesundheit. Als Faustformel gilt: 3 Liter am Tag. In Form von z.B. Tee, Wasser, Suppe.

Zu hohe Ziele
Das ist bisher sehr selten irgendwo aufgetaucht, aber tatsächlich ein Problem.
Wenn man sich an alles hält, und auch genügend Sport über die Workouts macht, dann kann man am ENDE des Programms in etwa mit 1 Kilo per Woche rechnen. Also 10kg.
Wer ein hohes Ausgangsgewicht hat, und einen hohen BMI kann sich eventuell über mehr freuen. Aber man sollte keine Wunder darüber hinaus erwarten sondern realistisch bleiben.


Niedriges Ausgangsgewicht
Das geht jetzt vor allem an die "andere Seite" der Menschheit:
Liebe Frauen! Der liebe Gott hat Euch, warum auch immer, einen Knick in die Pupille gezaubert. Der hindert Euch nicht am normalen Leben, aber sobald Ihr Euer eigenes Spiegelbild betrachtet.... Zack! Es gibt wissenschaftliche Studien die belegen, dass Frauen in Bezug auf ihre Selbstwahrnehmung ein echtes Problem haben. Ob das angeboren ist, ob es angelernt ist oder die ständigen Vergleiche mit den retouchierten Bildern in den Hochglanzmagazinen zusammen hängt weiss man nicht. Vermutlich ist es eine Mischung aus allem. Deshalb: Ladies! - Vergesst Euer Spiegelbild! Es LÜGT! Punkt. Um zu erfahren, ob Ihr Abnehmen überhaupt nötig habt, oder wo ihr tatsächlich steht, haltet Euch lieber an handfeste Werte wie z.B. den BMI. Ihr könnt zum Beispiel in meinem Offline-Erfolgstool unter "Was ist BMI - kann man das Essen?" nachlesen, wie die Werte einzuschätzen sind. Und wenn Ihr nun mal um das Idealgewicht herum anfangt, dann ist auch das Kilo per Woche unrealistisch. Und gefährlich, wenn man das versucht, zu erzwingen!


Schlaf
Eines meiner Probleme. Ich arbeite gerne nachts und wache aus meiner Arbeitswut schon mal gelegentlich auf, wenn es hell wird. Der Körper braucht den Schlaf. Man sollte diesen Faktor nicht unterschätzen. Ein guter, ruhiger und regelmässiger Schlaf steigert den Erfolg.

Das Richtige zur rechten Zeit essen Neu
Die ideale Kombination in Bezug auf was man wann isst, habe ich selbst erst nach einer ganzen Weile herausgefunden. Die Kurzform is(s)t:
Morgens ein Eiergericht, evtl kombiniert mit Hülsenfrüchte, Mittags Hülsenfrüchte mit anderen Dingen und abends möglichst reine Proteine, und keine Hülsenfrüchte mehr. Dank an Sebastian für die Anregung zu dieser Ergänzung.
Warum Ei am Morgen gut und wichtig ist, erfährst Du hier. Der Bericht dort ist übrigens insgesamt sehr lesenswert, weshalb ich ihn als Link in das Gadget aufgenommen habe.


Workouts
Ich habe zu wenig Ahnung von Sportwissenschaften. Und es gab auch schon Kritik an den Workoutvideos in Bezug auf den Aufbau. Ich kann das weder bestätigen noch ablehnen.
Gefühlsmässig finde ich sie gut. Man wärmt sich auf, macht das Training und stretcht sich am Ende. Zwei Fussangeln sehe ich jedoch: Erstens - man sollte sich nicht selbst überschätzen. Das sagt D auch ganz klar in den Videos. Aber das sollte man auch ernst nehmen. Wenn es nicht geht, geht es nicht. D ist durchtrainiert und macht regelmässig Sport. Wären wir auf dem gleichen Level, bräuchten wir nicht hier zu sein. Zweitens - wer meint, das Aufwämen oder das Streching am Ende seinen albern und lässt sie aus riskiert Verletzungsgefahr. Also: Ganz mitmachen oder gar nicht. Wer nicht genug Zeit hat, der sollte sich das auf den Moment verschieben, wo er die Zeit hat. Ein guter Messpunkt ist die Anzeige der Länge des Videos in der YouTube-Ansicht.



Hungrig einkaufen gehen Neu
Hunger ist ein schlechter Einkaufsberater. Erstens neigt man dazu, mehr zu kaufen als man eigentlich braucht und die frischen Sachen gehen nach ein paar Tagen kaputt und zweitens wird man viel anfälliger für die Auslagen im Süssigkeiten-Sektor und die sonstigen verbotenen Lebensmittel. Deshalb mein Tipp: Esst noch etwas, bevor Ihr mit dem Einkaufszettel bewaffnet das Haus verlasst.



Den Loadtag auslassen oder nicht ausgiebig geniessen Neu
Es ist falscher Ehrgeiz, den Loadtag auszulassen oder am Loadtag nicht auf die Gelüste zu achten. Erstens gibt Dir das "Sich-selbst-Belohnen" mit den "verbotenen Dingen" mehr Motivation und zweitens kannst Du damit für eine verlängerte Plateau-Phase sorgen.
Das klingt paradox, ich weiss, aber die detaillierte Erklärung dazu findest Du hier (LINK)
Also, am Loadtag schön Schlemmen und vor allem Essen, worauf Du wirklich Lust hast!



Sooo... Uff... Das war ganz schön viel...!


Die Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, und ich werde sie nach und nach ergänzen, wenn mir weitere Dinge ein- und auffallen. Aber sie sollte schon jetzt ein guter Anhaltspunkt sein.

Ich lade Euch aber ein, mitzumachen:

Habt Ihr weitere Vorschläge, diese Liste zu ergänzen?
Schreibt mir - über die Kommentare - oder via nico@nicodavinci.de 



PS: In eigener Sache: Falls jemand von Euch zufällig gerade anfängt, Schlagzeug zu lernen oder Ihr einen Nachbarn habt, der sehr laut durch Eure dünnen Wände schnarcht:.. Jetzt wäre ein sehr guter Moment für eine Renovierung...
Ich hätte da eine beträchtliche Menge an leeren Eierkartons günstig abzugeben.
Meldet Euch. 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich noch mal...
eines ist mir aufgefallen, was du noch ergänzen könntest: dass man innerhalb der ersten halben Stunde nach dem Aufstehen etwas essen sollte (z. B. die Handvoll Nüsse)
LG Gaby

NicoDaVinci hat gesagt…

Sehr guter Punk! Frühstück! Danke...!!!

NicoDaVinci hat gesagt…

Ist ergänzt, danke nochmal :)

Anonym hat gesagt…

Typisch weibliches Phänomen: vor dem Zyklus lagert der Körper Wasser ein. Kann durchaus schon mal 1-1.5 kg ausmachen.
LG
Nicole

punjabitravels hat gesagt…

Sehr schön zusammengefasst!
Hättest du noch ein paar Anredungen für's Abendessen?
Grüße,
Punjabi

NicoDaVinci hat gesagt…

hoi punjabi. :)
wie meinst du das? oben steht etwas übers abendessen. was fehlt dir dabei? lg nico

Anonym hat gesagt…

Eine sehr schöne Checkliste! Du sagtest man solle Abends weniger Hülsenfrüchte essen, sondern nur noch Proteine. Wie siehts denn da mit einem Eiweißshake aus Eiweißpulver + Wasser aus? Oder ist dort zuviel Süßstoff enthalten?
Außerdem meine Frage zu dem Senf: D. sagt, dass es eine "Geheimwaffe" ist, obwohl dort Zucker drin steckt. Denkst du, dass es trotzdem "erlaubt" ist? Und wie sieht es aus mit zuckerfreien Zahnpflege-Kaugummis, sind diese unbedenklich?
Vielen Dank schonmal!

Lg
Niko

NicoDaVinci hat gesagt…

Es gibt bestimmt auch gute Produkte bei den Eiweiss-Shakes, aber ich mag lieber das natürliche und habe keine Lust, die Zutatenliste zu studieren, ob da nicht auch etwas anderes drin ist, was mich behindert in meinem Erfolg. Würde ich also weglassen.
Lieber ein schönes Steak ;)

Man muss lange suchen, aber es gibt ihn wirklich, den Senf ohne Zucker.
Nimm den.

Kaugummis... nicht alles, wo zuckerfrei draufsteht ist tatsächlich auch zuckerfrei im Sinne der Ernährung. Lass sie weg.
Eine ordentliche Zahnbürste tuts auch.

David hat gesagt…

Hi Nico

Danke für den Aufwand, diese Liste zusammen zu stellen.

Für mich fängt Abnehmen, genau wie jedes andere Ziel, im Kopf an. Natürlich kann ich es 'wollen'. Aber um auch durch die schwierigen Phasen unbeschadet zu gelangen, muss es irgendwie/irgendwann 'klick' gemacht haben im Kopf, so dass das Gehirn einem sagt: "Also das *will* ich jetzt auch, um jeden Preis, und ich werde nicht aufhören, bevor ich das nicht geschafft habe, komme was da wolle". Das ist ein gewaltiger Unterschied zu: "Och ja, also schön wäre das schon, mal so 10kg abzunehmen. Vielleicht sollte ich das auch mal probieren, vielleicht klappts ja".

Es ist also das brennende innere Verlangen, das einen antreibt, statt nur ein Wunsch.

Damit es 'klick' macht bedarf es aber oftmals einer speziellen Situation, wie einem 'Schlüsselerlebnis'. Ich denke, die wenigsten Menschen können sich innerhalb eines Moments einfach so entscheiden ein Ziel bis zum bitteren Ende zu verfolgen, wenn sie nicht vorher ein entsprechendes Schlüsselerlebnis hatten. Beim Abnehmen kann das, im günstigsten Fall, der Blick in den Spiegel oder das Betrachten eines Foto sein und es wird einem plötzlich bewusst: "Scheisse, was ist mit mir passiert, wie konnte es so weit kommen?"; im schlimmsten Fall ist der Anlass eine durch Übergewicht und/oder schlechte Ernährung verursachte Krankheit, bei der es evtl gar nicht sicher ist, ob man diese dann nach Ausbruch überhaupt noch bekämpfen kann durch eine Umstellung der Lebens- (=Ess)weise.

Gruß,
David

Melo Milici hat gesagt…

Hallo Nico, dein Beitrag ist echt interessant und informativ! Man hat alles schön in einer übersicht. Ich bin jetzt in der 9 Woche Woche und wollte 6 Kg abnehmen - gerade bin ich bei Neun. Wenn man sich an deine Regeln hält, ist das Programm sehr effektiv. Wenn du noch auf der Suche nach Rezepten bist, würde ich mich freuen wenn du meine Rezeptesammlung besuchst. Viele Grüße Melo

Melo Milici hat gesagt…

Zum Thema Senf - Man muss nicht lange suchen: Echter Dijon-Senf hat kein Zucker - nur der billige aus der Tube ist mit Zucker gestreckt.

Mimi hat gesagt…

Hallo :) erstmal vielen Dank für die tollen Erklärungen aber ich hätte da mal eine Frage: was macht man denn, wenn man als Vegitarier bei 10wbc mitmachen möchte? Sind Dinge wie Tofu und Soja erlaubt oder nur am Load-Tag? Liebe Grüße

Mimi hat gesagt…

Hallo ich wollte mich erstmal für diese tolle Liste bedanken, hätte da aber noch eine Frage: wie ist es denn, wenn man als Vegetarier bei 10wbc mitmachen möchte...sind Tofu und Soja dann nur am Load-Tag erlaubt? Liebe Grüße

NicoDaVinci hat gesagt…

Hallo Mimi,
soweit ich erinnere sieht der von Dir angesprochene Informationsservice Vegetarier nicht als Kundenkreis an. Eventuell wäre KK da für Dich eine bessere Wahl... Schau es Dir doch mal an...

Mega Sunny hat gesagt…

Zum Thema Frühstück:
Wegen Einnahme eines Schilddrüsenhormons (Unterfunktion) darf ich erst 30 min nach dem Aufstehen überhaupt erst was essen. Da die Schilddrüse aber an sehr vielen Funktionen der Nährstoffverwertung beteiligt ist, glaube ich das eine gut funktionierende Schilddrüse wichtiger ist als gleich nach dem Aufstehen was zu essen.
Auch allgemein halte ich das Zeitfenster von 0 - 30 min als viel zu kurz und irrelevant da die Verweilzeit von manchen Lebensmitteln im Magen (gerade kurz nach dem Aufwachen) ein vielfaches länger ist und somit noch gar nicht der Verwertung zur Verfügung stehen.

Anonym hat gesagt…

Wow, super Bericht. Bin dadurch endlich mal schlau geworden, was das Programm so beinhaltet. Danke!

Michael hat gesagt…

Hallo Nico,

danke für die ausführliche Liste, da sprichst du viele wichtige Punkte an!

Wer eben meint, dass er nur mal eben 79,00 EUR ausgeben muss und dass sich der Erfolg dann von selbst einstellt, der irrt gewaltig. Letztendlich liegt es an einem selbst, ob man das Ganze durchzieht oder nicht.

Dabei gilt es die Balance zu wahren, denn während die einen an der mangelnden Disziplin scheitern, scheitern andere an ihrem Übereifer. Die provozieren dann geradezu den Jo-Jo-Effekt, was ich auf meiner Seite sehr ausführlich erklärt habe.

Du scheinst das jedenfalls alles richtig angegangen zu sein!

Viele Grüße

Michael

Kreuzspindel hat gesagt…

Bitte im Absatz "Hungrig einkaufen gehen" ganz laut "mit dem Einkaufszettel bewaffnet" hervor heben!

Lieben Gruß
Christine

Anonym hat gesagt…

Hallo ihr lieben,
ich bin gerade angefangen und esse morgens eine Hand voll Nüsse und mache danach Sport und danach statt Ei nen Eiweissshake....ok oder lieber ändern...glg

NICO hat gesagt…

Schau mal unter "KK und (Eiweiss)Shakes ist ein Bericht hier im Blog, warum das keine gute Idee ist... Bleib so natürlich wie möglich, dann hast Du auch Erfolg.

Anonym hat gesagt…

Hallo Nico,

Ich bin ja eigentlich nur stiller (begeisterter) Mitleser. Aber dennoch habe ich nun mal eine Frage, bzw 2:

1.) Thema Sojaprodukte: Sojaprodukte sind ja eigentlich nicht erlaubt, bzw nur, wenn sie fermentiert hergestellt sind, wie z.B. Sojasoße. Nun gibt es aber von der Fa "alpro" einen Naturjoghurt aus fermentierten Soja. KH/Zucker-Abneil nur 2,1% (2,1g auf 100g). Das müsste doch eigentlich gehen, oder?

2.) Magerquark: Von vielen Fitnesspäpsten wird Magerquark zum abnehmen empfohlen. Er st zwar ein Milchprodukt, aber speziell behandelt. Wird dadurch nicht der schädliche Teil der Milch (schädlich im Sinne von KK) ausextrahiert?
Magerquark ist Proteinreich, wenig KH, und wenig Kalorien.
Ist er erlaubt?

Hoffe, du hast hier entsprechende Info.

Vielen Dank, Michael

NICO hat gesagt…

1) Nein. Das Problem sind nicht die KHs, das Problem ist Soja.
2) Nein. Je nach BMI bremst auch Magerquark die Abnahme.
Grüss NICO

Unknown hat gesagt…

Hallo Nico,

auch ich möchte mich für die Liste bedanken. Sie ist wirklich top und sehr hilfreich.

Zum Thema Frühstück ist es bei mir so: Grundsätzlich bin ich auch eine von den Personen die ehr nicht Frühstücken. Ich mache meiner Tochter (2 Jahre) Frühstück und trinke selber nur Tee (bis her). Wenn ich mir Eier machen würde bevor Sie in der Kita ist würde sie auch immer welche haben wollen und das wäre mir zu viel für sie.

Hier meine Frage: Kann ich auch erst eine Handvoll Nüsse essen und später (mehr als eine halbe Stunde nach dem Aufstehen) Eier essen. Oder Alternativ zu der Variante den Protein-Shake trinken?

Ich freue mich schon jetzt auf deine Antwort

NICO hat gesagt…

Hallo... Die paar Nüsse kannst Du ja spielend nebenher essen, und die erste halbe Stunde ist wichtig, für den Stoffwechsel, wenn Du möglichst effizient bleiben willst.

Hier findest Du ein paar Informationen über den (Un)-Sinn von Protein-Shakes:
http://nicodavinci.blogspot.de/2015/05/kk-und-eiweiss-shakes.html

LG NICO

Anonym hat gesagt…

Hallo Nico,

ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und finde sie toll.
Auch ich habe eine Frage: Wie viele Nüsse sind am Tag erlaubt? Also in Gramm.
Danke für deine Antwort
LG, Iva

NICO hat gesagt…

Hallo Iva,
50 Gramm oder eine Handvoll gehen und scheinen keinen negativen Einfluss auf eine Abnahme zu haben.

Kommentar veröffentlichen

Seid nett, wenn Ihr kommentiert und überlegt, was ihr schreibt.
Ich bin ein Freund von freier Meinungsäusserung, behalte mir aber vor, ungefragte Werbung, unfreundliche Äusserungen und irrelevante Kommentare zu löschen. Da ich Euch nicht zwingen will, ein Google-Konto oder ein Blogspot-Konto zu besitzen werde ich alle Kommentare zulassen, um aber Spameinträge durch Bots zu vermeiden nur moderiert veröffentlichen...